Onsen

Onsen — In der japanischen Badekultur: Eine Reinigung auf seelischer, mentaler und körperlicher Ebene in einem heißen (im SPA 42° C) Bad. Ein Ritual zum Ausleiten, Entlasten, das zu Klarheit und Leichtigkeit führt. Die Wärme vermittelt dabei ein Gefühl von Geborgenheit und Nähe zu sich selbst.

Der Mensch hat eine im Unterbewusstsein tief verankerte Verbundenheit zu Wasser. Mag es sein, dass es das Wissen ist, dass es ohne Wasser kein Leben gibt. Wasser war schon immer da. Wasser, ist ein Urstoff, ohne den das Leben auf der Erde nie entstanden wäre. Der menschliche Körper besteht, je nach Alter, aus durchschnittlich 60-65 % Wasser und 71 % der Erde ist mit Wasser bedeckt.

Jeder hat eine Beziehung zu Wasser. Viele Menschen lieben das Gefühl von Leichtigkeit und Erfrischung beim Schwimmen, sei es im Meer, im See oder im Schwimmbad. Und in Zeiten, die von Hektik, Stress und oft auch Ungewissheit bestimmt sind, ist man ab dem Zeitpunkt des Eintauchens ins Wasser ganz mit sich allein – weg von allem Lärm draußen, nur im Wasser und in der Stille.

Wasser verwöhnt die Sinne

Wenn ich entspannen möchte, dann wünsche ich mich ans Wasser. Ich sitze am Ufer des Meeres oder am Seeufer und bewundere den Tanz der Wellen. Lasse den Blick in die Ferne schweifen, habe Demut vor der Natur, und meine Gedanken können fliessen. Wasser verwöhnt die Sinne und bringt uns zu uns selbst zurück: ein echter »Glücksmoment«.

Korbinan Kohler